Chemikant/in, Keramik, Faserhilfsmittel, Lederhilfsmittel, Chemikalienhandel, Tenside,

Chemikant/in

Chemikanten sind die Fachleute in den Produktionsbetrieben der chemischen Industrie. In automatisierten und computergesteuerten Anlagen überwachen und regeln sie den technischen Ablauf bei der Herstellung chemischer Spezialprodukte. Eventuelle Störungen und Abweichungen im regulären Produktionsablauf müssen von ihnen rechtzeitig erkannt und möglichst schnell behoben werden. Dazu sind auch kleinere wartungs- und installationstechnische Arbeiten notwendig. Auch die Kontrolle der Produkte im Verlauf des Herstellungsprozesses gehört zum Aufgabengebiet der Chemikanten. Interesse an chemisch-technischen Zusammenhängen, handwerkliches Geschick und Spaß an einer Arbeit im Team sind die optimalen Voraussetzungen für diesen Beruf.

Ausbildungsdauer: 3½ Jahre
Voraussetzungen: Berufsreife oder Mittlerer Bildungsabschluss
Berufsschule: David-Roentgen-Schule in Neuwied
Weiterbildung: Industriemeister/in Chemie
Chemotechniker/in
technische(r) Betriebswirt/in


Ein alternativer Ausbildungsberuf ist der/die Chemielaborant/in .